U20-Hallen-DM: Silber mit Bestzeit für Blanka Dörfel

Eingetragen bei: Blanka Dörfel | 0

Sie verlangte ihren Konkurrentinnen alles ab und belohnte sich bei den Deutschen U20-Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg mit Silber plus Bestzeit: Blanka Dörfel (LC Cottbus) lieferte am Samstagmittag ein couragiertes 3000-Meter-Rennen ab, machte vom ersten Meter an Tempo und schüttelte damit fast alle Läuferinnen ab. Nur Antje Pfüller (LG Region Karlsruhe) und Anneke Vortmeier (ASV Duisburg) konnten folgen.

Blanka Dörfel mit starker Tempoarbeit

Den schnellsten Endspurt hatte auf den finalen 400 Metern – wie erwartet – die 1500-Meter-Spezialistin Antje Pfüller. Die Karlsruherin setzte sich in 9:21,65 Minuten vor Blanka Dörfel (9:25,49 min) und Anneke Vortmeier (9:28,44 min) durch. Alle drei Medaillengewinnerinnen stellten dank der Tempoarbeit von Blanka Dörfel neue Bestzeiten auf. Die Kilometer-Abschnitte der Cottbuserin betrugen dabei 3:09, 3:10 und 3:06 Minuten. Das zeigt, dass auch Blanka Dörfel auf dem letzten Kilometer noch das Tempo anziehen konnte. Ihre Bestzeit steigerte sie um rund 2,5 Sekunden.

„Da Antje sich für die 3000 Meter und nicht für die 1500 Meter entschieden hat, war es klar, dass es schwer werden würde. Trotzdem habe ich meine Taktik durchgezogen und bin konstant schnell von vorn gelaufen. Ich musste zwar beißen, aber der letzte Kilometer war trotzdem gut“, bewertete Blanka Dörfel, die 2019 völlig überraschend die U20-Hallen-DM für sich entschieden hatte, das Rennen. Mit der neuen Bestzeit im Gepäck kann der Schützling von Rainer Kruk in der Vorbereitung auf die Freiluftsaison auf eine sehr gute Grundlage bauen. Im Sommer steht für Blanka Dörfel dann wieder die Hindernisstrecke im Fokus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.