Verhärteter Muskel bremst Gina Lückenkemper aus

Eingetragen bei: Gina Lückenkemper, News | 0

Nach vielen guten Trainingswochen in der Gruppe von Lance Brauman in Florida sollten die „Adidas Boost Games“ am Sonntagabend in Boston (USA) für Gina Lückenkemper die erste Standortbestimmung des Olympia-Sommers werden. Doch das 100-Meter-Rennen beim City-Event mitten in der Ostküsten-Metropole war für die Vize-Europameisterin vom SCC Berlin schon direkt nach dem Start „gelaufen“.

Gina Lückenkemper rollt locker aus

„Die linke Oberschenkelvorderseite hat zugemacht. Damit läuft es sich natürlich nicht gut. Darum bin mit angezogener Handbremse ins Ziel gelaufen“, sagte die 24-Jährige. Am Ende gingen 11,49 Sekunden und Platz vier im B-Lauf für Gina Lückenkemper in die Ergebnislisten ein. Als Laufsiegerin setzte sich Kiara Parker (USA) mit 11,07 Sekunden durch. Damit war sie nur zwei Hundertstelsekunden langsamer als A-Lauf-Siegerin Aleia Hobbs (USA).

Medizinischer Check nach Rückkehr nach Deutschland

Gina Lückenkemper fliegt am Tag nach dem Bostoner Meeting zurück nach Deutschland. Dort wird sie sich eingehend untersuchen lassen. „Ich glaube aber nicht, dass es eine schwerwiegende Verletzung ist, da der Muskel schon beim ersten Schritt zugemacht hat. Da war ich natürlich noch nicht sehr schnell unterwegs und konnte kontrolliert das Rennen zu Ende laufen“, so die Studentin. Als nächsten Wettkampf hat Gina Lückenkemper die Deutschen Meisterschaften vom 4. bis 6. Juni in Braunschweig geplant. Ihr Saison-Debüt hatte die Sprinterin bei einem kleinen Wettkampf auf ihrer Trainingsanlage in Clermont vor drei Wochen nach 11,32 Sekunden beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.