10,36 Sekunden: Luis Brandner stürmt zur Bestzeit!

Eingetragen bei: Luis Brandner | 0

Luis Brandner steigert sich um fünf Hundertstel

Auf dem Weg zur Bestzeit: Luis Brandner steigerte sich in Regensburg über 100 Meter auf 10,36 Sekunden.
Auf dem Weg zur Bestzeit: Luis Brandner (Mitte) steigerte sich in Regensburg über 100 Meter auf 10,36 Sekunden. (Foto: Beautiful Sports)

Sprinter Luis Brandner (LAC Erfurt Top-Team) ist nach der Sparkassen-Gala am Sonntag in Regensburg ein Stein vom Herzen gefallen. Endlich gelang es dem 19-Jährigen, seine Bestzeit zu steigern. Im 100-Meter-Finale verbesserte er als Vierter seinen Hausrekord bei leichtem Rückenwind gleich um fünf Hundertstel auf 10,36 Sekunden. Nur der Schweizer Spitzen-Sprinter Silvan Wicki (10,19 sec), der deutsche Rekordler und Brandners Trainingspartner Julian Reus (10,25 sec) und der Deutsche Meister Michael Pohl (Sprintteam Wetzlar; 10,33 sec) waren schneller als der Teenager.

Speziell auf der zweiten Streckenhälfte spielte Luis Brandner seine Stärken im „fliegenden Bereich“ aus und konnte gut mit der starken Konkurrenz mithalten. „Das hat richtig Spaß gemacht, zu sehen, dass man gleichauf mit den anderen ist“, sagte Luis Brandner. Allerdings erkannte er auch noch einige Schwachpunkte im Rennen: den Start und die ersten Meter. „Das funktioniert nicht von heute auf morgen. Da ist noch viel Arbeit nötig. Aber die Rennen waren schon viel besser und stabiler als vergangene Woche in Wetzlar“, so Luis Brandner. In zwei Wochen fordert das Sprint-Talent bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig erneut die deutsche Elite. Vielleicht ist auf der blauen Bahn in der „Löwenstadt“ eine erneute Steigerung für den Erfurter drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.