Regensburg: Langsam wird’s schneller

Eingetragen bei: Marie Scheppan | 0

Mit kleinen Schritten geht es für Marie Scheppan (LC Cottbus) im Leichtathletik-Sommer voran. Bei der „Laufnacht“ der Sparkassen-Gala in Regensburg verbesserte die 400-Meter-Läuferin am Samstagabend ihre Saisonbestzeit um mehr als eine halbe Sekunde auf 55,65 Sekunden. Damit belegte die 20-Jährige in der Gesamtwertung der sechs Zeitläufe Rang sechs. Den Sieg sicherte sich die Saarländerin Maja Schorr mit 54,06 Sekunden.

Marie Scheppan konnte aufgrund einer langwierigen Muskelverletzung erst vor einigen Wochen wieder ins intensive Sprinttraining einsteigen. Den daraus resultierenden Trainingsrückstand konnte sie natürlich noch nicht wieder kompensieren. Somit fehlt ihr noch ein gutes Stück, um die angepeilten 53er-Zeiten zu erreichen. „Hinten raus fehlt es mir einfach nach der langen Verletzung noch an Tempoausdauer. Das merkt man im letzten Renndrittel extrem“, ordnete Marie Scheppan ihre Leistung ein. Die Chance auf eine bessere Zeit hat die Cottbuserin schon kommendes Wochenende bei der U23-DM in Koblenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.