Amanal Petros: Von der Höhe ins DM-Rennen

Eingetragen bei: Amanal Petros, News | 0

Von St. Moritz nach Nürnberg: Amanal Petros reist direkt vom Höhentrainingslager in der Schweiz zu den Deutschen Meisterschaften im Max-Morlock-Stadion. Dort startet der Langstreckler vom SV Brackwede am Sonntag (16:20 Uhr) über 5000 Meter als Nummer zwei der Meldeliste. Bei seiner Bestzeit von 13:34,15 Minuten war der 23-Jährige auch deutlich unter der Norm für die EM in Berlin (6.-12. August) von 13:40,00 Minuten geblieben. Allerdings wird Amanal Petros im Olympiastadion nicht über 5000 Meter starten, er wurde schon über 10.000 Meter nominiert. Das EM-Rennen wird am 7. August ausgetragen.

Amanal Petros bereits für EM in Berlin nominiert

Bei der DM in Nürnberg trifft Amanal Petros unter anderem auf Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen). Mit dem momentan stärksten deutschen Langstreckler (13:22,48 min) trainierte Amanal Petros in den vergangenen Wochen in der Höhe von St. Moritz. „Ich bin gespannt, wie ich das Training verkrafte. Es waren speziell letzte Woche zwei wirklich harte Einheiten dabei“, berichtet der Bielefelder aus St. Moritz. Ebenfalls Kandidaten auf Edelmetall sind Marcel Fehr (SG Schorndorf; 13:37,28 min) und Clemens Bleistein (LG Stadtwerke München; 13:40,95 min). Nicht zu vergessen ist Homiyu Tesfaye. Der 1500-Meter-Spezialist von der LG Eintracht Frankfurt ist per Sonderstartrecht in Nürnberg dabei. Kommt es zu einer Spurtentscheidung, dürfte der 3:31-Minuten-Läufer gute Chancen auf den Titel haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.