Drittes Rennen, dritte Bestzeit, dritte EM-Norm für Jolanda Kallabis

Eingetragen bei: Jolanda Kallabis, News | 0

Jolanda Kallabis (FT 1844 Freiburg) hat momentan einfach einen Lauf! Am Samstagabend in Karlsruhe rannte die 17-Jährige beim dritten Saisonstart ihre dritte Bestzeit – und das gekrönt mit der dritten Norm für die U18-Europameisterschaften im Sommer in Jerusalem (Israel) nach 400 Meter Hürden (60,17 sec) und 2000 Meter Hindernis (6:23,82 min). Bei der „Langen Laufnacht“ in Karlsruhe machte die Schülerin die EM-Norm über 1500 Meter klar. Mit 4:16,57 Minuten blieb sie dabei fast fünf Sekunden unter ihrer alten Bestzeit und unterbot die Vorgabe für Jerusalem um mehr als zehn Sekunden.

Platz drei für Jolanda Kallabis gegen starke Konkurrenz

„Es war eine tolle Veranstaltung und ein super Rennen. Ich habe mich richtig gut gefühlt und konnte am Ende noch einige Läuferinnen einsammeln“, sagte Jolanda Kallabis nach dem Rennen. Dabei hatte es die 17-Jährige mit starker Konkurrenz zu tun. Im A-Lauf war sie außerdem die mit Abstand jüngste Läuferin und belegte am Ende einen starken dritten Platz. Sie musste im Carl-Kaufmann-Stadion lediglich Vera Coutellier (ASV Köln; 4:11,30 min) und der Norwegerin Nathalie Blomqvist (4:11,36 min) den Vortritt lassen. Beide liefen ebenfalls Bestzeiten, Nathalie Blomqvist sogar neuen norwegischen U23-Rekord.

In Dessau am Mittwoch über 800 Meter

Für Jolanda Kallabis geht die Wettkampfsaison schon am Mittwoch weiter. Beim traditionellen „Anhalt-Meeting“ in Dessau trifft sie auf die besten deutschen 800-Meter-Läuferinnen um Christina Hering (LG Stadtwerke München) sowie schnelle internationale Starterinnen. Bei dieser Ausgangslage und der Top-Form von Jolanda Kallabis dürfte in Dessau die vierte U18-EM-Norm im vierten Rennen der Sommersaison durchaus in Reichweite liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.