Ellenbogenverletzung: Saison für Tom Meier beendet

Eingetragen bei: News, Tom Meier | 0

meier_tom_mannheim15_foto_gantenberg_002Für Speerwerfer Tom Meier (LC Jena) ist die Leichtathletik-Saison schon vor den großen Höhepunkten vorbei. Der 20-Jährige laboriert an einem Muskelfaserriss im Ellenbogen des rechten Wurfarms. „Leider ist der Riss noch zu groß. Außerdem hat sich ein Gelenködem gebildet, sodass wir uns entschieden haben, die Saison abzubrechen. Wenn ich es noch einmal probiert hätte, wäre die Gefahr einfach zu groß gewesen, dass ich mich noch schwerer verletzte“, sagte der Medizinstudent.

Nicht der erste Rückschlag

Es ist nicht der erste Rückschlag in der Karriere des jungen Speerwerfers. Am 2. August 2015 riss er sich bei der U20-DM im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld das Kreuzband. 11 Monate später war er zurück und gewann wenig später Silber bei der U20-DM in Mönchengladbach. Auch der erste Wettkampf 2017 lief gut für den 20-Jährigen. Auf 71,95 Meter flog Tom Meiers Speer in Offenburg. Mit dem zweitbesten Wettkampf seiner Karriere hakte er gleich die DM-Norm für Erfurt ab. Nun wird er Anfang Juli dort nicht antreten können. Doch eins ist klar: Mit dem jungen Speerwerfer wird trotz des erneuten Rückschlags in den kommenden Jahren zu rechnen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.