Gina Lückenkemper startet in die EM-Saison

Eingetragen bei: Gina Lückenkemper, News | 0
Gina Lückenkemper
Nimmt die EM-Saison ins Visier: Gina Lückenkemper startet am Sonntag beim Indoor Meeting Dortmund in die Saison. (Foto: TSV Bayer 04 Leverkusen)

Gina Lückenkemper bestreitet am Sonntag zum ersten Mal einen Wettkampf im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen. Und zwar an ihrer früheren Trainingsstätte, der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund. Dort findet nach jahrelanger Pause wieder ein internationales Meeting statt. Quasi als Generalprobe für die Deutschen Hallen-Meisterschaften vier Wochen später an selber Stelle.

Die 21-Jährige trifft am Sonntag bei ihrem Saisoneinstand über 60 Meter (Vorlauf: 16:05 Uhr; Finale: 17:10 Uhr) unter anderem auf ihre Nationalstaffel-Kolleginnen Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) und Lisa Mayer (Sprintteam Wetzlar) sowie Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid 01), die WM-Dritte im Hürdensprint.

Gina Lückenkemper, über 100 Meter WM-Halbfinalistin und auf pfeilschnelle 10,95 Sekunden verbessert, freut sich auf den Start. Allerdings schraubt die Sprinterin ihre Erwartungen nicht allzu hoch: „Da es mein erster Start in der Hallensaison ist, gehe ich mit keiner bestimmten Zeitvorstellung ins Rennen. Schließlich bin ich knapp elf Monate die 60 Meter nicht mehr gelaufen. Daher geht es mir in erster Linie um ein gutes Sprintgefühl und nicht um eine schnelle Zeit“, betont die Athletin von Uli Kunst, die erst am Montag von einem Trainingslager auf Teneriffa (Spanien) zurückgekehrt ist.

„Leichtathletin des Jahres“: Gina Lückenkemper auf Rang drei

Am Dienstag hatte Gina Lückenkemper Trainingspause, „damit auch ihre Beine in Deutschland ankommen“, wie die 21-jährige Soesterin in der für sie typischen süffisanten Art erklärte. Jörg Lennardt, der Präsident der LG Olympia Dortmund, wird am Sonntag die Gelegenheit nutzen, sich auch offiziell von seiner einstigen Vorzeigeathletin zu verabschieden. Gina Lückenkemper gewann während ihrer Zugehörigkeit zum Dortmunder Klub fünf Deutsche Meistertitel und zwei EM-Bronzemedaillen.

Und auch das wurde am Mittwoch bekannt: Bei der Wahl von Deutschlands „Leichtathletin des Jahres“ belegte Gina Lückenkemper Platz drei. Gefolgt von ihrer Klubkollegin Konstanze Klosterhalfen. Zum dritten Mal in Folge ging die Auszeichnung an Hindernis-Rekordlerin Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier). Bei den Männern machte Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter (LG Offenburg) das Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.