Holzdeppe fixiert seinen DM-Fahrplan

Eingetragen bei: News | 0

Stabhochsprung-Aufsteiger Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) muss seine Saisonplanungen noch einmal über den Haufen werfen. Der Olympia-Achte von Peking kann nach einer Oberschenkelverletzung nicht wie geplant am Freitag in Baunatal und dann kommende Woche im polnischen Bydgoszcz, wo er 2008 Junioren-Weltmeister wurde, starten. „Mein Trainingsrückstand lässt das noch nicht zu“, erklärte der 19-Jährige.

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Eine Computertomografie hat ergeben, dass die Muskelverletzung, die sich Holzdeppe vor sechs Wochen im Trainingslager in Italien zugezogen hatte, wieder voll ausgeheilt ist. „Maximalsprints sind kein Problem, aber natürlich fehlen mir noch einige Technikeinheiten, um wieder das richtige Sprunggefühl zu erlangen“, sagte Holzdeppe.

Obwohl bis zu den Deutschen Meisterschaften nur noch ein Monat Zeit bleibt, ist der Pfälzer guter Dinge, am ersten Juli-Wochenende eine gute Rolle zu spielen. Sein DM-Fahrplan beinhaltet das Ingolstädter Meeting am 17. Juni, das Sportfest in Biberach eine Woche darauf sowie die Deutschen Juniorenmeisterschaften am 28./29. Juni in Göttingen. Um sich für den Saisonhöhepunkt, die WM vom 15. bis 23. August in Berlin zu qualifizieren, muss Holzdeppe (Bestleistung 5,80 Meter) mindestens 5,70 Meter springen. Allerdings ist der Abiturient auch für die U23-EM in Kaunas (Litauen; 16.-19.7.) startberechtigt. Für die Teilnahme fordert der Deutsche Leichtathletik-Verband einmalig 5,50 Meter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.