Luis Brandner glänzt mit Bestzeit beim Heimspiel

Eingetragen bei: Luis Brandner, News | 0
Luis Brandner
Luis Brandner steigerte seine 60-Meter-Bestzeit beim Erfurt Indoor auf 6,82 Sekunden (Foto: Theo Kiefner)

Besser hätte für Luis Brandner das Heimspiel nicht laufen können: Beim Regupol Erfurt Indoor am Freitagabend verbesserte der Sprint-Youngster vom LAC Erfurt – Top-Team seine Bestzeit über 60 Meter gleich zweimal. Im Vorlauf lief er in 6,83 Sekunden locker zum Sieg, im U20-Finale ließ er 6,82 Sekunden folgen und setzte sich damit vor seinen beiden Team-Kameraden Hagen Träger (6,87 sec) und Hans-Arthur Margraf (6,92 sec) durch. Vor dem Erfurt Indoor hatte der Hausrekord von Luis Brandner noch bei 6,84 Sekunden gestanden.

Ganz zufrieden war der Schützling von Gerhard Jäger trotzdem nicht: „Meine Startphase ist nicht so rund wie im Sommer. Kriege ich die in den Griff, kann ich noch deutlich schneller laufen“, so der 17-Jährige. Die nächste Chance dazu hat der Schüler beim nationalen Saisonhöhepunkt in zwei Wochen.

Luis Brandner nun schnellster U20-Sprinter Deutschlands

Bei den Deutschen U20-Hallenmeisterschaften in Halle (Saale) geht Luis Brandner als Gejagter an den Start. Denn mit 6,82 Sekunden hat der U18-WM-Dritte über 200 Meter die Führung in der deutschen U20-Bestenliste von Robby Welsch (LAZ Saar 05 Saarbrücken; 6,83 sec) übernommen. Zum Vergleich: Vergangenes Jahr lief Luis Brandner lediglich 6,98 Sekunden über 60 Meter. Ein klarer Beweis, wie gut sich der Arnstädter in den vergangenen Monaten entwickelt hat.

Das große Potenzial des Schülers blieb auch den Verantwortlichen des Trackteam BURG-WÄCHTER nicht verborgen. Seit Oktober wird Luis Brandner vom Sicherheitsspezialisten aus Wetter (Ruhr) unterstützt. Das Sprint-Talent ist der achte Athlet aus ganz Deutschland, der im Trackteam in dieser Saison gefördert wird. Die weiteren Athleten sind: Gina Lückenkemper (Sprint; TSV Bayer 04 Leverkusen); Alina Reh (Langstrecke; SSV Ulm 1846); Lena Malkus (Weitsprung; SC Preußen Münster); Maya Rehberg (Hindernislauf; SG TSV Kronshagen/Kieler TB), Celina Leffler (Siebenkampf; SSC Koblenz-Karthause); Amanal Petros (Langstrecke; SV Brackwede) und Tom Meier (Speerwurf; LC Jena).

Hinterlasse einen Kommentar