Luis Brandner knackt in Jena die U20-WM-Norm

Eingetragen bei: Luis Brandner, News | 0
Luis Brandner läuft in Jena 10,48 Sekunden und damit die U20-WM-Norm
Foto: Roman Möbius

In seinem ersten richtigen Saisonrennen konnte Luis Brandner (LAC Erfurt – Top-Team) gleich die Norm für die U20-WM Mitte Juli in Tampere (Finnland) unterbieten. Beim Sparkassen-Meeting am Samstag in Jena gewann der 17-Jährige seinen 100-Meter-Vorlauf in 10,48 Sekunden und blieb vier Hundertstel unter der Tampere-Vorgabe. Gleichzeitig war es für den Schüler das zweitschnellste Rennen seiner jungen Karriere.

Luis Brandner erwischt starken Start

„Das Rennen hat sich richtig gut angefühlt. Speziell den Start habe ich top erwischt. Vielleicht war es der beste Start meiner Karriere“, war Luis Brandner mit seinem Auftritt im Ernst-Abbe-Sportfeld sehr zufrieden. Aufs Finale verzichtete der U18-WM-Dritte über 200 Meter. Dort machten zwei nationale Konkurrenten um die beiden U20-WM-Tickets das Rennen. Bei optimalem Rückenwind von 2,0 Metern pro Sekunde setzte sich Marvin Schulte (SC DHfK Leipzig) in 10,45 Sekunden durch. Als Zweiter blieb auch Lucas Ansah-Peprah (Hamburger SV; 10,50 sec) unter der Norm.

Staffel des Erfurter LAC läuft sich für die DM warm

Geschont hatte sich Luis Brandner für das Staffel-Rennen über 4×100 Meter. In der Besetzung Julian Reus, Luis Brandner, Julian Wagner und Hagen Träger wurde die Staffel in 39,70 Sekunden Zweite hinter einer DLV-Auswahl (39,33 sec). „Das Rennen hat richtig Spaß gemacht. Die Wechsel waren noch nicht optimal, so dürften noch ein paar Zehntel drin sein“, sagte Luis Brandner. Klar ist aber schon jetzt: In dieser Besetzung ist die Erfurter Staffel mit drei Youngsters und Sprint-Rekordler Julian Reus ein klarer Medaillenkandidat bei der DM am 21./22. Juli in Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.