Marie Scheppan startet mit 800-Meter-Sieg in die Saison

Eingetragen bei: Marie Scheppan, News | 0

Gelungener Saisoneinstieg für Marie Scheppan: Bei ihrem ersten Rennen nach Silber über 400 Meter bei den Olympischen Jugendspielen Mitte Oktober in Buenos Aires hat sich die 18-Jährige vom LC Cottbus am Samstag durchgesetzt. Beim Jugendmeeting des Dresdner SC startete sie über ihre „Zweitstrecke“ – die 800 Meter – in die Saison und gewann das Rennen in 2:13,79 Minuten vor ihrer Vereinskameradin Blanka Dörfel (2:13,90 min).

Marie Scheppan von der Spitze weg

Marie Scheppan bestimmte dabei das Rennen von der Spitze weg und zog die Deutsche Jugend-Hallenmeisterin über 3000 Meter in die Nähe ihrer 800-Meter-Bestzeit. Nach einer ersten Runde in etwa 65 Sekunden benötigte das schnelle Duo für die zweite Runde knapp drei Sekunden länger. Bei einer 400-Meter-Bestzeit von 52,82 Sekunden sind für Marie Scheppan natürlich Zeiten deutlich unter 2:10 Minuten über 800 Meter möglich. Trotzdem war der Schützling von Rainer Kruk nicht unzufrieden. „Die Zeit geht in Ordnung, zumal ich ja komplett von vorn gelaufen bin“, sagte die Zweite der Olympischen Jugendspiele nach ihrem Saisonauftakt.

Ziel: U20-EM Mitte Juli

In der kommenden Wochen wird man sie übrigens wieder auf ihrer Spezialstrecke sehen. Bei den Berlin-Brandenburger-Meisterschaften am kommenden Wochenende sowie bei den Meetings in Osterode (29. Mai) und Rehlingen (9. Juni) plant die 18-Jährige ihre ersten Saisonrennen über 400 Meter. Allerdings sind auch zusätzlich Starts auf der Über- oder Unterdistanz möglich. Das Hauptaugenmerkt von Marie Scheppan liegt auf den U20-Europameisterschaften vom 18. bis 21. Juli in Boars (Schweden). Für einen Start muss die Cottbuserin die DLV-Norm von 54,40 Sekunden unterbieten und zu den schnellsten drei deutschen U20-Viertelmeilerinnen zählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.