Maya Rehberg: Über Osterode nach Turku

Veröffentlicht in: News | 0
Nimmt ab Dienstag wieder die Hindernisse ins Visier: Maya Rehberg

Es sollte für Maya Rehberg der finale Tempotest für das erste Hindernisrennen der Saison am Dienstag in Turku (Finnland) werden. Doch das 1500-Meter-Rennen am Freitagabend in Osterode entwickelte sich nicht so wie erhofft. Keine Mittelstrecklerin wollte fürs Tempo sorgen, so spannte sich die Läuferin der SG TSV Kronshagen/Kieler TB vors Feld und führte es bis zur Schlussrunde an. „Dann wurde ich leider überspurtet“, sagte Maya Rehberg nach dem Rennen. Am Ende blieb ihr Platz vier in 4:26,25 Minuten. Die schnellsten Beine auf den finalen 400 Metern hatte die Hamburgerin Jana Sussmann, die in 4:24,77 Minuten siegte.

Weltklasse-Konkurrenz in Finnland

Nach den Rennen über die Unterdistanz geht’s für Maya Rehberg nun endlich auf ihre Spezialdistanz, die 3000 Meter Hindernis. Beim World Challenge-Meeting in Turku feiert die Studentin ihre Saisonpremiere. Fünf Läuferinnen mit Bestzeiten unter 9:30 Minuten sind am Dienstag im Rennen, als zweite Deutsche ist auch Osterode-Siegerin Jana Sussmann mit von der Partie. Für Maya Rehberg geht es darum, in Finnland die Universiade-Norm von 9:55,00 Minuten abzuhaken. Die WM-Norm steht bei 9:39,00 Minuten. Doch es ist eher unwahrscheinlich, dass die Olympia-Starterin von Rio schon im ersten Saisonrennen ihre Bestzeit steigern kann. Denn das wäre für einen WM-Start in London nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert