DM in Nürnberg: Maya Rehberg verpasst Medaille und EM

Eingetragen bei: Maya Rehberg | 0

Sie hat gekämpft bis zum letzten Meter. Doch es hat für Maya Rehberg (SG TSV Kronshagen/Kieler TV) bei der DM in Nürnberg am Sonntagnachmittag gleich doppelt nicht ganz gereicht. Über 3000 Meter Hindernis verpasste die Olympia-Starterin als Vierte in 9:48,50 Minuten knapp das Podium und damit auch das Ticket für die EM im August in Berlin.

Maya Rehberg gratuliert fair der Konkurrentin

Der letzte zu vergebene Startplatz ging an Jana Sussmann. Die Hamburgerin lief am letzten Hindernis knapp 50 Meter vor dem Ziel an Maya Rehberg vorbei und gewann in 9:47,52 Minuten Bronze. Silber ging an Ex-Europameisterin Antje Möldner-Schmidt (LC Cottbus; 9:45,82 min), den Titel sicherte sich erneut die amtierende Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier; 9:34,58 min).

Im Ziel präsentierte sich Maya Rehberg als faire Verliererin. Sie gab Jana Sussmann die Hand und gratulierte ihr zur Leistung. „Ich muss sagen, sie war über die ganze Saison die stärkere Läuferin“, sagte die Kielerin. Sie hingegen habe ihr Ziel verfehlt, in dieser Saison stabil Zeiten um 9:35 Minuten anzubieten. „Wir werden in Ruhe besprechen, woran es gelegen hat“, sagte Maya Rehberg. Denn auch in den kommenden Jahren will sie weiter bis zum letzten Meter kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.