Muskelfaserriss: DM ohne Till Helmke

Eingetragen bei: News | 0

Till Helmke (TSV Friedberg-Fauerbach) wird nicht ins 200-Meter-Titelrennen bei der DM an diesem Wochenende in Ulm eingreifen können. Der Sprinter hat sich beim Abschlusstraining am Donnerstagabend einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen, sodass ein Start im Donaustadion unmöglich ist. Auch der Einsatz bei der Universiade kommende Woche in Belgrad (Serbien) fällt ins Wasser. „Ich habe mich am Donnerstag noch ganz normal aufgewärmt, aber bei der ersten Steigerung hat es dann in der Wade gezogen“, berichtet Helmke von seinem Malheur. Nun plant der Hesse seinen nächsten Start am 2. August bei der DLV-Gala in Wattenscheid. Wenn er dort eine passable Zeit anbietet, steht der Staffel-Nominierung für die Weltmeisterschaften in Berlin (15.-23. August) trotz des Fehlens bei der Ulmer DM nichts im Wege. Schließlich zählte der Hesse in den vergangenen Jahren stets zur DLV-Sprintstaffel, so auch bei der Team-EM Ende Juni in Leiria, die mit einem guten zweiten Platz beendet wurde. Meine erste Aufbau-Einheit habe ich schon hinter mir. Wenn es so weitergeht, wird es mit einem Start bei der DLV-Gala klappen“, erklärte Helmke, nachdem er am Freitagvormittag die Diagnose Muskelfaserriss erhalten hatte. Anstatt sich nun aber im Stadion auf die WM vorzubereiten, wird der Olympia-Fünfte von Peking mit der DLV-Staffel einige Extraschichten beim Physiotherapeuten und im Kraftraum schieben müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.