Schnitzerling meistert 4,30 Meter

Eingetragen bei: News | 0

Mit einer neuen Bestleistung hat sich Lilli Schnitzerling die Teilnahme an der U20-WM gesichert. Die Stabhochspringerin der LG Lippe-Süd meisterte am Samstag bei der Junioren-Gala in Mannheim 4,30 Meter und steigerte damit ihren Hausrekord um fünf Zentimeter. In einem hochklassigen Feld musste sich die 18-Jährige nur Anjuli Knäsche geschlagen geben. Die Kielerin meisterte die Siegeshöhe – nach zwei vergebenen Anläufen über 4,25 Meter – im ersten Versuch, während die Detmolderin erst im dritten Sprung erfolgreich war. Rang drei ging an Michael Donie (LAZ Zweibrücken) mit ebenfalls starken 4,25 Metern. Allerdings dürfen nur zwei Springerinnen pro Nation bei der U20-WM (10. bis 15. Juli) im Olympiastadion von Barcelona starten.

„Ich freue mich riesig über die neue Bestleistung, der Wettkampf war einfach der Oberknaller. Dass ich solche Höhen springen kann, haben schon die Trainingsergebnisse in den vergangenen Monaten gezeigt“, sagte Schnitzerling nach ihrem Höhenflug von Mannheim. Für den „Sprung-Floh“ müssen die 4,30 Meter noch lange nicht das Ende der Höhenjagd in diesem Jahr sein. Denn immer wenn es um Medaillen geht, hat die U20-Vize-Europameisterin und Deutsche Jugend-Hallenmeisterin schon oft bewiesen, dass mit ihr zu rechnen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.