Tom Meier in Halle ausgebremst

Eingetragen bei: News, Tom Meier | 0

meier_tom_mannheim15_foto_gantenberg_002Mit dem Angriff auf die Bestleistung wurde es für Tom Meier bei den Halleschen Werfertagen nichts. Der Speerwerfer vom LC Jena musste sich am Sonntagnachmittag beim Traditionsmeeting mit 64,55 Metern und Rang acht im U23-Wettkampf begnügen. Der Sieg ging mit 72,31 Metern an den Leverkusener Nico Rensmann, der sich vor dem Polen Rafal Gierek (69,11 m) und Paul Teßmer (1. LAV Rostock; 65,74 m) durchsetzte.

Für die eher schwachen Weiten gab’s einen Grund: den zu geringen Halt beim Anlauf. „Das war eine richtige Rutschpartie“, sagte Tom Meier. Der Neunte der U20-EM verzichtete daher und aufgrund einer leichten Ellenbogenverletzung auf die finalen drei Versuche. Dass die Form nach dem langen Wintertraining eigentlich stimmt, hatte der Deutsche U20-Meister vor Wochenfrist mit 71,95 Metern beim Meeting in Offenburg unter Beweis gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.