Werl-Soest: Amanal Petros gewinnt Silvesterlauf-Klassiker

Eingetragen bei: Amanal Petros, News | 0

Amanal PetrosVor dem Silvester-Feuerwerk hat’s Amanal Petros noch einmal richtig krachen lassen: Am Sonntagnachmittag entschied der Langstreckler vom SV Brackwede den Silvesterlauf-Klassiker von Werl nach Soest souverän zu seinen Gunsten. Für die 15 Kilometer brauchte er bei frühlingshaften Temperaturen nur 45:52 Minuten.

Damit setzte sich der 22-Jährige bei der 36. Auflage des Rennens klar vor Julius Scherr (LG Dorsten; 46:13 min) und Christoph Uphues (TV Wattenscheid; 47:08 min) durch. Die 10-Kilometer-Marke hatte das Spitzenduo nach etwa 30:30 Minuten passiert. Insgesamt waren bei Deutschlands größtem Silvesterlauf rund 7000 Läuferinnen und Läufer am Start.

Starkes Jahr für Amanal Petros

Damit endete für Amanal Petros das Sportjahr 2017 mehr als versöhnlich. Höhepunkt war für ihn ohne Zweifel Rang zwei bei den U23-Europameisterschaften über 10.000 Meter. Nicht so gut lief es hingegen bei der Cross-EM vor drei Wochen. Eine Rückenblockade hatte den Sportsoldaten um einen besseren als den zwölften Platz gebracht. „Zum Glück wurden die Ursachen schnell gefunden. Heute bin ich absolut beschwerdefrei gelaufen“, jubelte der 22-Jährige im Ziel des Silvesterlaufs. Dabei genoss er die letzten Laufschritte des Jahres sichtlich und durchschritt ganz langsam das rote Zielband.

Nach der verdienten Silvesterparty wird Amanal Petros 2018 einige Tausend Trainingskilometer abspulen. Großes Ziel für den Bielefelder ist die „Heim-EM“ Anfang August im Berliner Olympiastadion. Dass mit ihm beim Rennen um die EM-Tickets zu rechnen sein wird, hat Amanal Petros 2017 viele Male eindrucksvoll bewiesen. Nicht zuletzt mit seinem starken Sieg beim Silvesterlauf-Klassiker Werl-Soest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.